Aktuelles


Neue Förderrichtlinien für Wärmepumpen

Allgemeine Informationen

Übersicht der Maßnahmen zur BEG-Reform 2022

  • Die Kreditförderung der BEG EM wird zum 28.7.2022 gestrichen.
  • Die Förderfähigkeit von gasbetriebenen Anlagen und den damit einhergehenden Umfeldmaßnahmen wird aufgehoben. Das betrifft die Förderung von Renewable-Ready-, Gashybrid-Heizungen und gasbetriebenen Wärmepumpen.
  • Kombigeräte bestehend aus Gasbrennwertheizung und Wärmepumpe sind nicht förderfähig.
  • Die Höchstgrenze förderfähiger Kosten bei Nichtwohngebäuden wird auf maximal 5 Mio. Euro reduziert.
  • Die Fördersätze werden angepasst.
  • Der Öl-Austausch-Bonus wird auf den Austausch von Gas-, Kohle-, und Nachtspeicherheizungen ausgeweitet.
    • Der Bonus wird auf funktionierende Heizungen beschränkt
    • Gasheizungen müssen ein Mindestalter von 20 Jahren aufweisen (Ausnahme: Gasetagenheizungen)
    • Nach dem Austausch darf das Gebäude nicht mehr mit fossilen Brennstoffen im Gebäude oder gebäudenah beheizt werden
  • Es wird ein Bonus von 5 %-Punkten für Wärmepumpen gewährt, wenn als Wärmequelle Wasser, Abwasser oder Erdreich erschlossen wird.
  • Der iSFP-Bonus wird bei der Förderung von Heizungen nicht mehr gewährt.

  Weiterlesen



Bayerischer Rundfunk ino-Grundwasserwärmepumpe - ohne eigenen Brunnen

Das Gebot der Stunde: Weg von fossiler Energie - nur wie? Eine clevere Lösung hat die Gemeinde Höchstädt: Hier wird ein Neubaugebiet mit "kalter Nahwärme" versorgt - geheizt wird mit einer ino-Grundwasser-Wärmepumpe -made by BARTL-, die rund 10 Grad kaltes Grundwasser als "Wärmequelle" nutzt.  Weiterlesen


ino 4.1 Steuerung - unsere neue innovative und energieeffiziente Steuerung

Produkt Neuheiten

Heutige Herausforderungen an die Steuerung einer Heizungsanlage sind neben der Energieeffizienz, Qualität und Sicherheit auch die anwenderfreundliche Bedienbarkeit sowie die Möglichkeit einer raschen Inbetriebnahme der Heizungsanlage durch den Installateur.
Unsere neue ino 4.1 Steuerung bewältigt diese Herausforderungen und ermöglicht auch die Integration einer Solar- oder PV-Anlage in die Steuerung des Wärmepumpensystem. Weiterlesen


ino Wärmepumpen GmbH


Wir verwenden Cookies, um Ihr Erlebnis auf unserer Website zu verbessern und Ihnen relevante Informationen zu bieten.Mehr erfahren